GbR – Gesellschaftsregister / Faktisches Eintragungserfordernis

Seit 01.01.2024 wurde ein neues Gesellschaftsregister geschaffen und in diesem Zusammenhang auch andere Gesetze geändert. Damit hat sich für Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR) einiges geändert.

Für GbR, die ein eingetragenes Recht (z.B. Grundbesitz) erwerben oder veräußern möchten, besteht seit diesem Datum die Pflicht, sich zuvor im neuen Gesellschaftsregister einzutragen. So darf seit 01.01.2024 für eine GbR ein Recht im Grundbuch nur eingetragen werden, wenn diese im Gesellschaftsregister eingetragen ist. Eine Übergangsfrist sieht das Gesetz nicht vor, so dass sich auch bestehende GbR an die neuen Vorgaben halten müssen.
Weiterlesen